Die Helfer des Königs der Feder.

Kalif predigt über Nächstenliebe

Sehr geehrter Herr Westbrock,

mein Name ist Safi Khan und ich lebe in Hainburg, einer Kleinstadt im Kreis Offenbach.

Ich las​ Ihren Artikel „Flugzeuge sind dem Kalif zu laut“ vom 15.04.17 und möchte in diesem Leserbrief hierzu kurz Stellung nehmen.

Ich empfand die Überschrift und die Darstellung der Ansprache als etwas​ unpassend und verzerrend, da sie nicht den Kern des Themas der Ansprache treffen. Wir Ahmadi-Muslime schätzen den Besuch Seiner Heiligkeit, des Kalifen, so sehr, wie gläubige Katholiken den ihres Papstes.

Die Freitagspredig​t erreicht Millionen von Muslime weltweit. Seiner Heiligkeit, Mirza Masroor Ahmad,​ liegt es selbstverständlich ​sehr am Herzen, dass die Gemeindemitglieder vor Ort, sowie vor dem Fernseher, diese akustisch auch klar und deutlich verstehen. Somit ist es selbstverständlich, dass er hierbei den Organisatoren gegenüber Kritik ausübt. Während der Anfang der Ansprache die Organisation thematisierte, war das Hauptthema ein gänzlich anderes.

Man ​hätte den Kernpunkt der Ansprache treffen müssen und evtl. noch ein, zwei Sätze dazu verlieren dürfen. So predigte der Kalif des Islam, über die Bedeutung von Standhaftigkeit im Glauben trotz zum Teil gewaltgeprägter Verfolgung von Mitgliedern der Ahmadiyya Muslim Jamaat in vielen Ländern. Am Beispiel der erfüllten Leben dreier Personen, die in den vergangenen Tagen gestorben sind, lenkte Seine Heiligkeit die Aufmerksamkeit der Gläubigen auf hohe moralische Werte, die von Nächstenliebe, Mitgefühl und bedingungsloser Friedfertigkeit geprägt waren. Es wurde auch eines Märtyrers gedacht, der letzten Freitag in Pakistan auf dem Weg zum Freitagsgebet von radikalen Muslimen kaltblütig ermordet worden war. Der Kalif, hob außerdem hervor: „Die Ahmadiyya Muslim Jamaat als wachsende religiöse Gemeinschaft benötigt deutlich höhere Kapazitäten für Gottesdienste wie heute, damit alle angereisten Gäste dem Gottesdienst beiwohnen können.“

 

​Ich wollte damit nur gerne Ihren Artikel, der das eigentliche Thema der Ansprache etwas verfehlte, ergänzen und den durch den Titel entstandenen Eindruck korrigieren, die Ansprache habe nur aus der Schelte für die Organisation bestanden.​

Mit freundlichen Grüßen

Safi Khan

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen